von Thomas Kraft

Rotmilan sichtet Nest in Biestow

Heute eine erfreuliche Nachricht aus Biestow: Ein Rotmilan kreiste im Süden von Biestow und erkundetete den Raum. Wie viele andere Tierarten ist auch die Population des Rotmilan gerade im Nordostdeutschen Tiefland stark rückläufig. Aber wir dürfen hoffen, dass das gesichtete Tier eines des Brutpaars aus dem vergangenen Jahr ist. Der Greifvogel wird ca. 70 cm groß, wiegt 1 bis 1,5 kg und kann 25 Jahre alt werden. Nahrungsgrundlage sind strukturierte Offenlandschaften aus Landwirtschaftsflächen (Acker und Grünland), Wäldern und Siedlungsräumen. Biestow bietet gute Bedingungen einschließlich dem Nahrungsangebot.

Bei Interesse können Sie hier lesen: Rotmilan

Für den Verein C. Müller

Ein Gedanke zu „Rotmilan sichtet Nest in Biestow“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.