Der Biestow-Beirat tagte am 21.06.18 zum dritten Mal

Gestern tagte der Biestow-Beirat zum dritten Mal. Die Tagesordnung wurde durch unseren Verein eingebracht und wir gaben unser Statement zur Bebauung der Biestower Feldflur ab. Den Vortrag finden Sie hier.

Der verantwortliche Planer erklärte die Erschließung des Bauvorhabens am Kiefernweg und es wurde deutlich, dass trotz vielfältiger Bemühungen der Kleingärtner aus der KGA Satower Straße e.V. die Zerschneidung der Anlage durch die verkehrliche Anbindung des beabsichtigten Wohngebietes „Kiefernweg“ alternativlos sei. Auch das Bemühen einer Vertreterin des Ortsbeirates Gartenstadt/Stadtweide für die schützenswerten Belange der Anwohner der Satower Straße blieb ohne Erfolg.

2 Gedanken zu „Der Biestow-Beirat tagte am 21.06.18 zum dritten Mal“

  1. Erstmal Danke für die laufenden Informationen zum Thema Kiefernweg. Gab es auf der Tagung auch Informationen zum ÖPNV- und Fahrradanschluss? Der Kfz-Anschluss wird ja regelmäßig diskutiert.
    Danke 🙂

    1. Es wurde dargestellt, dass in der Planung bereits Bustaschen für zukünftige Bushaltestellen berücksichtigt sind, analog der Albert-Einstein-Straße. Die RSAG hat sich in der Phase der B-Plan-Erstellung dahingehend geäußert, dass sich die Größe dieses Wohngebietes für eine Erschließung mittels einer Buslinie als unwirtschaftlich darstellt. In der Begründung zum B-Plan-Entwurf werden hinsichtlich der Fahrraderschließung einige Aspekte deutlich gemacht, hierzu wurde jedoch nicht gesprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.